Kontakt
AGAPLESION MARKUS KRANKENHAUS
Klinik für Palliativmedizin

Sekretariat
Sandra Peschke

Wilhelm-Epstein-Straße 4
60431 Frankfurt am Main

(069) 95 33 - 29 80 / - 46 18

(069) 95 33 - 46 34

palliativmedizin.fdk@agaplesion.de

Ihre Ansprechpartner
Dr. med. Sabine Mousset

Dr. med. Sabine Mousset

Leitende Ärztin

 Edin Ibreljic

Edin Ibreljic

Pflegefachleitung

Mit der Krankheit leben lernen

In unserer Klinik für Palliativmedizin betreuen wir Patient:innen, die an einer schweren und nicht mehr heilbaren Erkrankung leiden. Häufig sind dies Patient:innen mit fortgeschrittenen Tumor- oder neurologischen Erkrankungen, HIV-Infektionen oder nicht heilbaren Allgemeinerkrankungen. Diese Krankheiten können zwar nicht geheilt, aber alle Symptome palliativmedizinisch behandelt werden. Daher fokussiert sich die Therapie auf die Krankheitsbewältigung, Symptomkontrolle und Schmerzmanagement, um so die Lebensqualität des Einzelnen zu verbessern.
 

Psychosoziale Bedürfnisse im Mittelpunkt

Die Palliativmedizin folgt dem sogenannten "high person, low technology"-Ansatz. Das heißt, dass der Fokus auf dem menschlich und nicht auf dem technisch Machbaren liegt. Dabei beachten wir die körperlichen, psychischen, sozialen und spirituellen Bedürfnisse der Patientin bzw. des Patienten, aber auch die ihrer bzw. seiner Angehörigen und des Behandlungsteams. Ein wichtiges Prinzip der Palliativmedizin ist die Akzeptanz des Sterbens als Teil unseres Lebens: Dieser bejahende Ansatz soll helfen, den Abschied vom Leben oder von einem geliebten Menschen erträglicher zu machen.
 

Begleiten, lindern, helfen

Unser kompetentes und multidisziplinäres Team besteht aus Ärztinnen und Ärzten, Pflegekräften, evangelischen wie katholischen Seelsorgerinnen, Sozialarbeiter:innen, Physiotherapeut:innen, Psychoonkolog:innen sowie ehrenamtlichen Mitarbeitenden. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, durch individuelle Pflege dazu beizutragen, dass Palliativpatient:innen ihr Leben soweit wie möglich aktiv und in Würde führen können.
 

 
 
Ambulantes Palliativteam - Spezialisierte Ambulante Palliativ-Versorgung (SAPV)

Die Klinik für Palliativmedizin am AGAPLESION MARKUS KRANKENHAUS kooperiert eng mit den Haus- und Fachärztinnen und -ärzten sowie ambulanten Pflegediensten und Beratungsstellen. Falls gewünscht erarbeiten wir gemeinsam mit den Patient:innen, ihren Angehörigen, der Hausärztin bzw. dem Hausarzt und unserem mobilen Palliativteam ein Konzept zur Weiterbetreuung in der vertrauten häuslichen Umgebung oder in einer anderen Pflegeeinrichtung, beispielsweise in einem Hospiz.

Unser Team

Dr. med. Sabine Mousset
Leitende Ärztin
  

Dr. med. Heike Moos
Oberärztin
 
 

Barbara Giavarra-Kalker
Patientenkoordinatorin
 
 
 

Dr. med. Andreas Ewen
Ärztlicher Teamleiter
Mobiles Palliativteam
 
 

Alexandra Kost
Administrative Dienste
Mobiles Palliativteam

 

Louiza Anastasiadou
Funktionsoberärztin
 

Gabriele Gerold
Stationsleiterin
 
 

Dr. med. Andrea Reinicke
Fachärztin
Mobiles Palliativteam
 
 

Andrea Sennlaub
Pflegerische Leitung
Mobiles Palliativteam
 
 

Klinik für Palliativmedizin

Folgende Bereiche gehören zur Klinik für Palliativmedizin:

Leistungsspektrum

Unser Angebot

  • Symptomkontrolle
  • Schmerztherapie
  • Gesprächsbegleitung
  • Psychoonkologie
  • Physiotherapie, Ergotherapie
  • Atemtherapie
  • Fußreflexzonenmassage
  • Handmassage
  • Massagetherapie
  • Tuina Massage
  • Entspannungsbäder
  • Musiktherapie
  • Kunsttherapie
  • Aromapflege/-therapie
  • Betreuung und Unterstützung von Patient:innen und Angehörigen durch ehrenamtliche Mitarbeiter:innen
  • Psychosoziale Begleitung
  • Sozialrechtliche Beratung (beispielsweise zu Fragen rund um die Themen Patientenverfügung oder Vorsorgevollmacht)
  • Häusliche Weiterbetreuung durch das "Mobile Palliativteam Markus Krankenhaus" › und unseren Hospizdienst
  • Angehörigenseminare
  • Infonachmittag
  • Seelsorge

Wir fühlen uns einer umfassenden und lückenlosen Versorgung unserer ambulanten und stationären Patient:innen verpflichtet.

Die Kosten werden von den Krankenkassen übernommen. Voraussetzung für die ambulante und stationäre Behandlung ist die Verordnung bzw. Einweisung durch niedergelassene Haus- und Fachärzte (mittels SAPV-Formular 63 der KV) oder Krankenhausärzte anderer Einrichtungen.
 

Informationen und Kontaktmöglichkeiten

Infotelefon und Infotage

Gern stehen wir Ihnen für ein persönliches Gespräch zur Verfügung. Sie können uns täglich über unser Infotelefon erreichen.
 
T (069) 95 33 - 29 80
 
 

Palliativmedizinische Privatsprechstunde

Dr. med. Sabine Mousset
Freitagvormittags oder nach Vereinbarung
 
Terminvereinbarung unter:
T (069) 95 33 - 46 18
 

Für Ärztinnen und Ärzte

Sie erreichen uns telefonisch oder im persönlichen Chat via Siilo.
 
T (069) 95 33 - 666 41
 

Siilo QR-Code Dr. med. Sabine Mousset ›

Mobiles Palliativteam

Wir kommen auch zu Ihnen nach Hause!

Das mobile Palliativteam unter der pflegerischen Leitung von Andrea Sennlaub und der ärztlichen Leitung von Dr. med. Andreas Ewen betreut Patient:innen in ihrem häuslichen Umfeld.

Mehr Informationen zum Team finden Sie hier ›

Kontakt:

T (069) 95 33 - 46 21
F (069) 95 33 - 46 59
E-Mail: mobiles-palliativteam@agaplesion.de

Mediathek

Medizin im Dialog virtuell: Palliative Tumorschmerztherapie

In der Palliativmedizin geht es hauptsächlich darum, die Lebensqualität der Patient:innen zu verbessern. Die konsequente Schmerztherapie ist dabei ein wichtiger Bestandteil. Neben der medikamentösen Therapie sind die psychischen und sozialen Umstände der betroffenen Patient:innen zu berücksichtigen, da diese das Schmerzempfinden mitbeeinflussen. Um Schmerzen zu verringern und damit die Lebensqualität zu verbessern, gibt es ein vielfältiges Angebot an komplementären Therapien. Welche diese sind und wann sie zum Einsatz kommen, das erklärt Dr. med. Sabine Mousset, Leitende Ärztin der Klinik für Palliativmedizin, im Rahmen der Vortragsreihe „Medizin im Dialog virtuell“.

zum Video ›

Pflege im Dialog virtuell: Keine Angst vor Palliativpflege zu Hause - Tipps für Angehörige

Wenn schwer kranke, sterbende Menschen den Wunsch äußern, ihre letzte Lebensphase zu Hause zu verbringen, sind Angehörige oft unsicher, ob dies möglich ist und ob sie dieser Herausforderung gewachsen sind. Fragen und Ängste rund um das Thema Palliativpflege stehen beim nächsten Vortrag aus der Reihe „Medizin & Pflege im Dialog“ des AGAPLESION MARKUS KRANKENHAUSES im Fokus. Gabriele Gerold, Stationsleitung der Palliativstation, und ihr Team erklären, in welchen Fällen, eine ambulante palliative Pflege möglich ist. Außerdem haben sie praktische Tipps, wie Angehörige die verbleibenden Tage für die Betroffenen so angenehm wie möglich gestalten können.

zum Video ›

Weitere Informationen

Helfen Sie uns, zu helfen

Möchten Sie die Arbeit der Klinik für Palliativmedizin unterstützen? Dann freuen wir uns über eine Spende.

Dafür stehen Ihnen zwei Wege offen:
 

1) Spende an die Klinik für Palliativmedizin

Sie möchten die Arbeit der Klinik für Palliativmedizin › direkt unterstützen? Dann freuen wir uns über eine Spende. Auf Wunsch stellt Ihnen unsere Klinikverwaltung eine Spendenbescheinigung aus.

Bankverbindung:

Bank für Sozialwirtschaft
Kontoinhaber: AGAPLESION FRANKFURTER DIAKONIE KLINIKEN (FDK)
IBAN: DE 27 3702 0500 0004 6021 02
BIC: BFSWDE33MNZ
Verwendungszweck: Klinik für Palliativmedizin

Weitere Informationen

Wir bedanken uns herzlich bei allen Spenderinnen und Spendern! 

Ehrenamt in der Klinik für Palliativmedizin

Unsere ehrenamtlichen Hospizhelfer:innen betreuen auf der Palliativstation schwerstkranke Menschen und versuchen, ihnen den Krankenhausaufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. Sie helfen da, wo sie gebraucht werden. Sie stehen als Ansprechpartner:innen zur Verfügung, führen Entlastungsgespräche, hören geduldig zu, halten Sitzwachen, unterstützen das Pflegepersonal, helfen beim Essen und gestalten den Blumenschmuck.

Ambulanter Hospizdienst

Im Rahmen unseres ambulanten Hospizdienstes besuchen unsere ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf Wunsch unsere Patient:innen auch zu Hause. Dort leisten sie Gesellschaft und tragen so zur Entlastung der Angehörigen bei. Wenn unsere Patient:innen in ein Pflegeheim oder ein Hospiz gehen, dann kommen unsere ehrenamtlichen Mitarbeitenden gerne auch dorthin, damit gerade alleinstehende Menschen nicht vereinsamen und kontinuierlich gut betreut werden.

Regelmäßige Schulungen

Mit einer Schulung zur Begleitung von Menschen in der letzten Lebensphase bereiten wir unsere ehrenamtlichen Helfer:innen auf ihre Aufgaben vor. Wir bieten ihnen fachliche Praxisbegleitung, Weiterbildungen, regelmäßige Treffen und Supervision, Fahrkostenerstattung sowie kostenloses Mittagessen am Einsatztag.

Sie möchten sich selbst ehrenamtlich engagieren?

Wenn Sie ein offenes Ohr für die Nöte Ihrer Mitmenschen haben, aufgeschlossen, praktisch veranlagt, psychisch und physisch stabil sind und gerne helfen, sollten Sie uns ansprechen. Einen Zeitaufwand von ca. 10 Stunden pro Monat sollten Sie einplanen. Wir bieten eine sinnvolle Aufgabe in einem netten Team. Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre Nachricht!

Kontakt:
Barbara Giavarra-Kalker
T (069) 95 33 - 46 22 / - 29 80
E-Mail: barbara.giavarra@agaplesion.de

Flyer der Fachabteilung
 

Flyer Hospizhelfer
 

Flyer Therapieangebote Palliativmedizin

Übersicht Aromamischungen

Formular Patientenverfügung

Formular Vorsorgevollmacht

Palma Bogen