Kontakt
AGAPLESION MARKUS KRANKENHAUS
Medizinische Klinik I

Wilhelm-Epstein-Straße 4
60431 Frankfurt am Main

(069) 95 33 - 22 96

(069) 95 33 - 89 16 672

Ihre Ansprechpartnerinnen
 Christina Büttner

Christina Büttner

Leitung Studienzentrum

 Sarah Eckhardt

Sarah Eckhardt

Study Nurse

 Asma Sabarai

Asma Sabarai

Study Nurse

Klinische Studien

Warum benötigt man Klinische Studien?

Die Medizin ist eine Wissenschaft, die ständig versucht, die diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten zu verbessern. Mit unserer interdisziplinären Studienzentrale beteiligen wir uns aktiv an dieser Weiterentwicklung der Medizin und der Verbesserung der medizinischen Betreuung von Patienten, indem wir in unterschiedlichen Bereichen seit vielen Jahren an klinischen Studien teilnehmen. Therapeutische Verfahren und Medikamente, die heutzutage selbstverständlich sind, sind Ergebnisse dieser intensiven medizinischen Forschung und Entwicklung.

Durch die Teilnahme an klinischen Studien ist es uns möglich, unseren Patienten innovative Medikamente und Therapiekonzepte zu einem sehr frühen Zeitpunkt zur Verfügung zu stellen. Wir wollen damit die aktuellsten wissenschaftlichen Erkenntnisse für unsere Patienten nutzbar machen. Alle unsere klinischen Studien wurden von den zuständigen Ethikkommissionen geprüft und zugelassen. Die Durchführung aller Studien unterliegt bei uns strengsten gesetzlichen Vorgaben, Kontrollen und Qualitätsstandards! Klinische Forschung und Behandlung innerhalb von Studien bedeutet nicht „technische Medizin“, die über den Kopf der Betroffenen hinweg vorgenommen wird. Menschen werden im Rahmen klinischer Studien nicht zu „Versuchskaninchen“, sondern die Betreuung ist immer auf die Bedürfnisse der Patienten fokussiert und (auch auf Grundlage der rechtlichen und wissenschaftlichen Vorgaben) sehr intensiv und gründlich. Der Patienten steht bei uns an erster Stelle und die bestmögliche medizinische Betreuung ist für uns zu jedem Zeitpunkt das höchste Gebot.

Auch alle Selbsthilfe-Verbände Betroffener setzen sich gezielt für die Teilnahme und das Angebot klinischer Studien ein. Die Arbeitsweise in klinischen Studien verbessert die Sicherheit und Qualität der Behandlung und tut damit allen Patienten gut!

Sollte sich im Rahmen der Behandlung in unserem Haus zeigen, dass für Sie die Teilnahme an einer klinischen Studie möglich wäre, werden wir Sie frühzeitig informieren. Selbstverständlich ist die Teilnahme an einer klinischen Studie immer freiwillig und die Ablehnung der Teilnahme hat in keinster Weise Konsequenzen für Ihre weitere, optimale Behandlung in unserem Haus.

Studien

Im Bereich der Gastroenterologie besteht ein klinischer und wissenschaftlicher Schwerpunkt auf dem Gebiet der chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (CED). Pro Jahr behandeln wir ca. 2000 CED-Patienten mit überwiegend komplexem Verlauf im stationären und ambulanten Bereich unseres Zentrums. Unsere Erfahrungen und Expertise bei der Behandlung von chronisch entzündlichen Darmerkrankungen bringen wir bei der Mitherausgabe von deutschen und europäischen Leitlinien ein.

In den letzten 10 Jahren hat es zwar eine deutliche Zunahme an medikamentösen Therapieoptionen durch Zulassung neuer Medikamente gegeben, als Referenzzentrum für CED betreuen wir jedoch auch oftmals Patienten in Situationen, in denen die zugelassenen bzw. verfügbaren (medikamentösen) Therapieoptionen erschöpft sind. Durch die Teilnahme an klinischen Studien können wir auch Patienten in einer solchen Situation den Zugang zu innovativen Therapiekonzepten ermöglichen. Unsere Studienzentrale ermöglicht es uns, unseren CED-Patienten Zugang zu innovativen Medikamenten und Therapiekonzepten anzubieten, oftmals deutlich vor der Zulassung durch die zuständigen Arzneimittelbehörden. Durch die Teilnahme an klinischen Studien wird die Versorgung für unsere Patienten weiter verbessert, da hierdurch neue, zusätzliche und verbesserte Therapieoptionen entstehen.

Weitere Informationen zu unseren aktuellen Studien finden Sie hier ›

Patienten mit leichtgradiger und mittelgradiger chronischer Nierenerkrankung haben ein deutlich erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf („kardiovaskuläre“) Erkrankungen und für ein Fortschreiten der chronischen Nierenerkrankung zur Dialysepflichtigkeit. In Zusammenarbeit mit anderen akademischen Zentrum untersucht die Medizinische Klinik II in großen klinischen Studien, inwieweit durch prophylaktischen und durch therapeutischen Einsatz neuer Pharmaka die Verhinderung von kardiovaskulären Ereignissen – insbesondere von Herzinfarkten, Herzschwäche, Schlaganfällen und Herzrhythmusstörungen – und die Stabilisierung der Nierenfunktion mit Verhinderung der Dialysepflichtigkeit möglich ist. Weiterhin ist der Chefarzt der Medizinischen Klinik II › , Prof. Dr. Gunnar Heine, als Vertreter der Deutschen Gesellschaft für Nephrologie an der Erstellung von Nationalen Leitlinien für die Prävention und Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen beteiligt. Weitere Informationen zu unseren aktuellen Studien finden Sie hier › .

Im Rahmen unseres hämato-onkologischen Schwerpunkts betreuen wir Patienten mit unterschiedlichsten Tumorerkrankungen und allen Tumorstadien.
Gerade in der Hämatologie und Onkologie hat sich durch die intensive Forschungsarbeit der letzten Jahre eine deutliche Verbesserung der Wirksamkeit und Verträglichkeit der Therapien gezeigt, sodass viele Tumorerkrankungen, die noch vor wenigen Jahren gar nicht oder kaum behandelt werden konnten, heutzutage zum Teil langfristig kontrolliert oder sogar geheilt werden können. Wir arbeiten intensiv daran, weitere Verbesserungen in der Behandlung hämatologischer und onkologischer Erkrankungen zu erreichen und bieten Ihnen hierzu unterschiedliche Studien an. Weitere Informationen zu unseren aktuellen Studien finden Sie hier › .

 

Informationen

Für weitergehende Fragen zu klinischen Studien, im Bereich der Gastroenterologie, Nephrologie und Hämatologie/Onkologie, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

Studienzentrale

Leitung: Christina Büttner
T. 069 95 33 - 66 672
christina.buettner@agaplesion.de

Sarah Eckhard, Study Nurse
T (069) 95 33 - 66 981
sarah.eckhardt@agaplesion.de

Asma Sabarai, Study Nurse
T (069) 95 33 - 66 672
asma.sabarai@agaplesion.de

Medizinischen Klinik I
Gastroenterologie und Hämatologie/Onkologie

Sekretariat
T (069) 95 33 - 22 06

Medizinischen Klinik II
Nephrologie

Sekretariat
T (069) 95 33 -  25 71