Symposium Transsexuelle Chirurgie Frankfurt am Main *verschoben auf 2021*

07. Mai 2021

Veranstaltung der Kliniken für Plastische Chirurgie und für Urologie

„Trans*Gemeinsam gestalten – Anspruch, Qualität, Evidenz“

Liebe Freunde und Kollegen,

die Arbeitsgruppe Transsexuelle Chirurgie der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC) hat für das Jahr 2021 unsere Klinik ausgewählt, das bislang im zweijährigen Rhythmus stattfindende Symposium für Transsexuelle Chirurgie auszurichten. Wir freuen uns sehr, Sie bei uns in Frankfurt begrüßen zu dürfen!

Die stetig wachsende Veranstaltung wird seit 2009 durch die AG Trans der DGPRÄC alternierend zwischen München, Berlin und Frankfurt organisiert. Im vergangenen Jahr haben die urologischen Kliniken aus Essen erstmals das Symposium ausgerichtet. Dies ist aus zweierlei Gründen bedeutsam: Das Symposium findet fortan jährlich statt und unterstreicht den zunehmenden Bedarf an Austausch und Diskussion sowie die notwendige Interdisziplinarität, die nun gänzlich in der Praxis angekommen ist.

Im deutschsprachigen Raum stellt das Symposium die größte Plattform im Bereich der chirurgischen Therapie der Geschlechtsidentitätsstörungen dar. Wir möchten in diesem Jahr dem Wachstum insofern Rechnung tragen, indem wir nun auch die Kolleginnen und Kollegen aus Österreich und der Schweiz einbinden. Wir freuen uns sehr über Ihre Beiträge.

In diesem Jahr möchten wir das Symposium unter das Motto „Trans* gemeinsam gestalten – Anspruch, Qualität, Evidenz“ stellen. Die wachsende öffentliche Aufmerksamkeit in Verbindung mit den diversen Leitlinien-Entwicklungen sind Ansporn für uns, unser Handeln an (bislang spärlich vorhandener) Evidenz auszurichten.

Wir möchten mit Ihnen zudem auch einen entspannten Abend in typisch Frankfurter Atmosphäre in der Apfelweinwirtschaft „Zum Gemalten Haus“ in Frankfurt-Sachsenhausen verbringen, um neben dem formellen Kongressaustausch auch die informellen Kontakte zu fördern. Nur durch Ihre Beiträge kann die Veranstaltung mit Leben gefüllt und der Austausch fruchtbar werden.

Inhaltlich haben wir versucht, in bewährter Art und Weise Themenblöcke zu chirurgischen sowie nicht-chirurgischen Themen (Psychologie/ Psychiatrie, Endokrinologie, aktuelle ethische Aspekte) in das Veranstaltungsprogramm zu integrieren. Dabei ist es uns gelungen, namhafte Referenten aus dem In- und Ausland zu gewinnen. Herzlichen Dank für Ihre Zusagen!

Wir freuen uns über Ihr Interesse und begrüßen Sie gerne bei uns in Frankfurt!

Ihr

Prof. Dr. med. Dr. med. habil. Ulrich Rieger
 

Veranstaltungsort:
AGAPLESION MARKUS KRANKENHAUS, Wilhelm-Epstein-Straße 4, 60431 Frankfurt am Main

Tagungsleiter:
Prof. Dr. med. Dr. med. habil. Ulrich Rieger
Chefarzt der Klinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Wiederherstellungs- und Handchirurgie

Prof. Dr. med. Michael Sohn
Chefarzt der Klinik für Urologie

Kontakt:
trans2020@fdk.info

Weitere Informationen & Anmeldung
Sie können sich das Programmheft hier herunterladen (PDF) ›

 

Das Symposium findet im AGAPLESION MARKUS KRANKENHAUS statt (© AGAPLESION FRANKFURTER DIAKONIE KLINIKEN).