Koordinationsfachkraft (w/m) für das Zentrum für Palliativmedizin

AGAPLESION FRANKFURTER DIAKONIE KLINIKEN

27. Dezember 2017

Wir suchen für unser Zentrum für Palliativmedizin eine Koordinationsfachkraft (w/m) in Teilzeit

Die AGAPLESION gemeinnützige Aktiengesellschaft mit Sitz in Frankfurt am Main wurde 2002 gegründet, um vorwiegend christliche Gesundheitseinrichtungen in einer anspruchsvollenWirtschafts- und Wettbewerbssituation zu stärken. Zu AGAPLESION gehören bundesweit über 100 Einrichtungen. Mehr als 19.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter versorgen jährlich rund 750.000Patienten.

Das AGAPLESION MARKUS KRANKENHAUS in Frankfurt ist Mitinitiator dieses starken, bundesweiten Verbundes. Als Akademisches Lehrkrankenhaus und Krankenhaus der Schwerpunktversorgung mit mehr als 550 Betten und mehreren Kompetenzzentren nehmen wir einen überregionalen Versorgungsauftrag wahr und gehören im Rhein-Main-Gebiet zu einer der führenden medizinischen Einrichtungen.

In unserem Zentrum für Palliativmedizin betreuen wir Patienten, die an einer schweren und nicht mehr heilbaren Erkrankung leiden. Der ambulante Hospizdienst, der zur Zeit 30 ehrenamtliche MitarbeiterInnen umfasst, begleitet Patienten in der letzten Phase ihres Lebens. Im Vordergrund der ambulanten Hospizarbeit steht die ambulante Betreuung mit dem Ziel, sterbenden Menschen ein möglichst würdevolles und selbstbestimmtes Leben bis zum Ende zu ermöglichen sowie die Familie in diesem Prozess zu begleiten, zu entlasten und zu unterstützen. Die Wünsche und Bedürfnisse der sterbenden Menschen und ihrer Angehörigen stehen im Zentrum der ambulanten Hospizarbeit.
Der ambulante Hospizdienst wird gem. § 39 a (2) SGBV gefördert.

Für das Zentrum für Palliativmedizin am Standort AGAPLESION MARKUS KRANKENHAUS FRANKFURT suchen wir zum 01.05.2018 eine Koordinationsfachkraft (w/m)  in Teilzeit 

Was erwartet Sie?

  • Interessantes und vielseitiges Aufgabengebiet mit hoher Leistungsmotivation
  • Ein fachlich gut ausgebildetes Team
  • Ein differenziertes Angebot an Fort- und Weiterbildung
  • Leistungsgerechte Vergütung
  • Arbeitgeberfinanzierte Altersversorgung

Ihre Aufgaben sind

  • Anbahnung hospizlicher Begleitung im häuslichen und stationären Umfeld
  • Praxisanleitung der ehrenamtlichen Hospizhelfer
  • Gewinnung und Qualifizierung von ehrenamtlichen Hospizhelfern
  • Erstellung von Förderanträgen, Dokumentation und Statistik
  • Erstellung von Informations- und Schulungsmaterial
  • Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit

Was sollten Sie mitbringen?

  • Eine abgeschlossene Ausbildung im Bereich Gesundheits-, Kranken-, Altenpflege oder ein abgeschlossenes Studium aus dem Bereich Pflege, Sozialarbeit, -pädagogik oder eines vergleichbaren Studienabschlusses sowie mindestens 3 Jahre Berufserfahrung in dem erlernten Beruf
  • Abgeschlossene Basisausbildung im Palliativ-Care (160 Stunden), abgeschlossene Kurse Koordination für Hospizarbeit und Führungskompetenz, oder die Bereitschaft, diese zeitnah zu absolvieren
  • Sehr gute PC-Kenntnisse (MS-Office) und Führerschein-Klasse B
  • Ein hohes Maß an Eigeninitiative, Verantwortungsbewusstsein und Flexibilität
  • Bereitschaft zur Gestaltung von Wochenend- und Abendterminen
  • Fundierte Kenntnisse und praktische Erfahrungen im Umgang mit Hospiz- und Palliativpatienten,  Angehörigen und Ehrenamtlichen

 

Wir bieten neben familienfördernden Maßnahmen einen betriebseigenen Kindergarten, eine Kinder-Ferienbetreuung, ein Familienbudget sowie attraktive Gesundheitsangebote an.

Für Fragen steht Ihnen Frau Weimer unter T (069) 9533-4622 (vormittags)gerne zur Verfügung.

 

Wenn Sie diese herausfordernde Aufgabe reizt, senden Sie bitte Ihre ausführlichen Bewerbungsunterlagen unter Angabe Ihrer Konfession an

AGAPLESION FRANKFURTER DIAKONIEKLINIKEN gGmbH
MARKUS KRANKENHAUS
Pflegedirektion Ingrid Mauritz, T (069) 95 33 – 2252
Wilhelm-Epstein-Str. 4, 60431 Frankfurt am Main
oder ingrid.mauritz@fdk.info

 

www.fdk.info

www.agaplesion.de