Team der Gynäkologie neu aufgestellt

15. Mai 2017

Peter Stuzmann ist neuer Leitender Oberarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe am AGAPLESION MARKUS KRANKENHAUS

Frankfurt am Main, 15. Mai 2017 − Peter Stuzmann verstärkt seit dem 1. April 2017 als Leitender Oberarzt das Team der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe am AGAPLESION MARKUS KRANKENHAUS. Zudem wird er die Leitung des zertifizierten Gynäkologischen Krebszentrums übernehmen. Der Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe verfügt über einen großen Erfahrungsschatz im Bereich der operativen und konservativen gynäkologischen Onkologie sowie der Perinatalmedizin. „Wir freuen uns, in Peter Stuzmann einen Experten für unsere Klinik gewonnen zu haben, der durch sein Können und seine Erfahrung unsere Schwerpunktbereiche verstärken und weiterentwickeln wird“, betont Priv.-Doz. Dr. med. Marc Thill, Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe. 

Peter Stuzmann absolvierte sein Medizinstudium an der Ruprecht-Karls-Universität in Heidelberg. Seine ersten praktischen Erfahrungen sammelte der gebürtige Baden-Württemberger zunächst in Schwetzingen. Später zog es ihn ins Rhein-Main-Gebiet, wo er als Oberarzt und Leitender Oberarzt in der Gynäkologie und Geburtshilfe in verschiedenen Kliniken der Maximalversorgung tätig war. Peter Stuzmann entwickelte als Leiter der operativen Gynäkologie neue standardisierte Verfahren im Bereich der gynäkologischen Onkologie und führte diese auch erfolgreich ein. 

Der Wahl-Frankfurter freut sich über die neue Herausforderung am AGAPLESION MARKUS KRANKENHAUS: „Hier kann ich meine Spezialgebiete optimal ausüben und in einem professionellen und engagierten Team arbeiten“. Der Schwerpunkt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe – die gynäkologische Onkologie – wird mit Peter Stuzmann um einen anerkannten Facharzt erweitert.

 

Das AGAPLESION MARKUS KRANKENHAUS bildet gemeinsam mit dem AGAPLESION BETHANIEN KRANKENHAUS die AGAPLESION FRANKFUR-TER DIAKONIE KLINIKEN  gemeinnützige GmbH. Die beiden Kliniken verfügen über insgesamt 872 Betten und 70 teilstationäre Plätze. Im Jahr 2016 wurden dort mehr als 36.700 Patienten stationär, über 8.100 Patienten vor- oder nachstationär behandelt, rund 27.300 ambulante Notfälle versorgt sowie circa 2.150 ambulante Operationen vorgenommen.

Die AGAPLESION gemeinnützige Aktiengesellschaft wurde 2002 in Frank-furt am Main von christlichen Unternehmen gegründet, um vorwiegend christli-che Gesundheitseinrichtungen in einer anspruchsvollen Wirtschafts- und Wettbewerbssituation zu stärken. Zu AGAPLESION gehören bundesweit mehr als 100 Einrichtungen, darunter 25 Krankenhausstandorte mit über 6.300 Betten, 35 Wohn- und Pflegeeinrichtungen mit über 3.000 Pflegeplätzen und zusätzlich 800 Betreuten Wohnungen, vier Hospize, 17 Medizinische Versorgungszentren, acht Ambulante Pflegedienste und eine Fortbildungsakademie. Darüber hinaus bildet AGAPLESION an 19 Standorten im Bereich Gesundheits- und Krankenpflege aus. Mehr als 19.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen für eine patientenorientierte Medizin und Pflege nach anerkannten Qualitätsstandards. Pro Jahr werden über eine Million Patienten versorgt. Die Umsatzerlöse aller Einrichtungen inklusive der Beteiligungen betragen über eine Milliarde Euro.

Pressekontakt:
AGAPLESION FRANKFURTER DIAKONIE KLINIKEN
Unternehmenskommunikation
Wilhelm-Epstein-Straße 4, 60431 Frankfurt am Main

Esther Dürr
T (069) 95 33 - 29 32
F (069) 95 33 - 891 29 32

Beatrix Salzgeber
T (069) 95 33 - 29 33
F (069) 95 33 - 891 29 33

presse@fdk.info

 

 

Peter Stuzmann, neuer Leitender Oberarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe