• Notfall - Wir sind für Sie da!
  • Akademische Lehrkrankenhaus
  • English page
  • Arabic page

Nierensteine – Wie dauerhaft loswerden?

AGAPLESION MARKUS KRANKENHAUS

Dienstag, 09.06.2015
Beginn 18.00 Uhr
Aula (Haus F)


Ob jung oder alt, Mann oder Frau – viele Menschen entwickeln im Laufe ihres Lebens einen Nierenstein. Während ein Teil der Betroffenen unter starken Schmerzen leidet, sind andere nahezu symptomfrei.

Erst wenn der Nierenstein in den Harnleiter eintritt, kann dieser Unterbauchschmerzen und Koliken auslösen. Obwohl die Steine oft nur wenige Millimeter groß sind, kann dies für Betroffene sehr unangenehm sein. Der Nierenstein kann durch eine Operation oder – je nach Art des Steins und seiner Beschaffenheit – mit konservativen Therapien aufgelöst werden.

Doch wie entstehen Nierensteine und was tun, um nicht wieder einen zu bekommen? Die Wahrscheinlichkeit, erneut einen Nierenstein zu bekommen, ist extrem hoch, wenn der Betroffene seinen Lebensstil nicht ändert. Welche Therapiemöglichkeiten es gibt und was die richtige Ernährung bewirken kann, erläutern die Referenten in der Veranstaltung.


Referenten:
Rainer Mechelhoff
Oberarzt
Klinik für Urologie

Prof. Dr. med. Michael Sohn
Chefarzt
Klinik für Urologie

Weitere kostenlose Info-Veranstaltungen zu medizinischen Themen finden Sie hier.

Kontakt

AGAPLESION FRANKFURTER DIAKONIE KLINIKEN gGmbH
Unternehmenskommunikation

Wilhelm-Epstein-Straße 4
60431 Frankfurt am Main
T (069) 95 33 - 29 32/ - 29 33
F (069) 95 33 - 891 - 29 32/ - 29 33
pressethis is not part of the email@ NOSPAMfdk.info

 

Ihre Ansprechpartnerinnen

Esther Dürr

Esther Dürr

Mitarbeiterin Unternehmens-kommunikation

Beatrix Salzgeber

Beatrix Salzgeber

Mitarbeiterin Unternehmens-kommunikation